UV-Röhre langwellig, 366 nm, 15 Watt, Länge 43,7 cm

UV-Röhre langwellig, 366 nm, 15 Watt, Länge 43,7 cm

36,50 € zzgl. 19 % MwSt. (zzgl. Versand) 43,44 € inkl. 19 % MwSt. (zzgl. Versand)

Artikelnummer: 5503043

Verfügbarkeit: 2 - 3 Tage

Gewicht: 0,0800 kg

Beschreibung


  • langwellig, 366 nm

  • Watt: 15

  • Ø mm: 26

  • Länge/cm: 43,7

ODER
Meine Projekte

Angemeldete Kunden können mit der "Meine Projekte"-Funktion Produkte für unterschiedliche Projekte planen und zu einem späteren Zeitpunkt einfach in den Warenkorb übertragen. Hier können Sie auch Favoritenlisten erstellen und verwalten.

Wunschliste

Angemeldeten Kunden steht die Wunschliste zur Verfügung. Mit Klick auf den nachfolgenden Link können Sie Produkte hinzufügen, an denen Sie interessiert sind. Der Inhalt der Liste kann u. a. an andere Personen weitergeleitet werden.

Produktdetails

Details

Wissenswertes über UV-Strahlung

UV-Strahlung - Allgemeines
Im optischen Spektrum liegt jenseits des blauvioletten Bereichs die Ultraviolettstrahlung. Die Wellenlänge ist kleiner als 380 nm. Für das menschliche Auge ist sie daher unsichtbar. Je kürzer die Wellenlänge der UV-Strahlung ist, desto energiereicher ist diese. Zu unterscheiden sind drei Bereiche von UV-Strahlungen:

  1. UV-A = 320 - 280 nm Maximum bei 366 nm
  2. UV-B = 280 - 320 nm Maximum bei 312 nm
  3. UV-C = 100 - 280 nm Maximum bei 254 nm

Alle diese Strahlungen können mehr oder weniger chemische Reaktionen einleiten bzw. bei Stoffen, auf denen sie auftreffen, Elektronen freisetzen und dadurch Emissionserscheinungen auslösen (z. B. Fluoreszenz).

UV-A-Strahlung
Sie dient vorwiegend der Fluoreszenzanregung und ist gesundheitlich ungefährlich. Anwendungsgebiete sind z.B. die Effektbeleuchtung, die Werkstoffprüfung und die Identifikation von Materialien, welche mit UV-Kodierfarben (bei Tageslicht unsichtbar) gekennzeichnet sind.
In der Wissenschaft benutzt man die UV-A-Strahlung zur Einleitung photochemischer Reaktionen, chromatografischer Analyseauswertungen, zum Insektenfang u.ä.
Bei längerem Arbeiten unter starker UV-A-Strahlung empfiehlt sich ein Augenschutz, da leicht Ermüdungserscheinungen auftreten können.

UV-B-Strahlung
Dies ist die niedrigste Wellenlänge der natürlichen Sonneneinstrahlung, die die Erdoberfläche erreicht. Diese Strahlung hat einen stark erythemwirksamen Effekt. Längere starke Einwirkung auf die menschliche Haut kann gesundheitliche Schäden verursachen. Im Laborbereich dient UV-B-Strahlung für analytische Auswertungen von Chromografie-Platten, ohne die getrennten Substanzen zu zerstören, was durch UV-C-Strahlung jedoch geschehen kann.

UV-C-Strahlung
Die UV-C-Strahlung ist die energiereichste UV-Strahlung. Sie bewirkt in kurzer Zeit Verbrennungen der menschlichen Haut (Sonnenbrand) und Bindehautentzündungen der Augen. UV-C-Strahlung löst viele photochemische Prozesse aus und ist stark keimtötend. Die bakterientötende Wirkung ist abhängig von der Zeit, der Strahlungsintensität und der Bakterienart. Labortechnisch wird UV-C-Strahlung u.a. bei chromatografischen Untersuchungen zur Identifikation (Absorption oder Fluoreszenz) von Substanzen eingesetzt.

Die Lebensbrenndauer der UV-Lampe liegt bei ca. 5.000 Stunden. Nach ungefähr 2.000 Stunden muß mit einem Strahlenrückgang von 15 - 25% gerechnet werden.

Hinweis: Unsere UV-Röhren sind innen blau ummantelt; durch diese Beschichtung, die wie ein Filter wirkt, wird die exakt angegebene Wellenlänge auch tatsächlich abgegeben.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein:

Bitte warten...

Produkte hinzugefügt

oder