IPM (Integrated Pest Management)

IPM (Integrated Pest Management)

IPM – die ganzheitliche Betrachtung der Schädlingsproblematik in einer Institution.

Durch strengere Verordnungen zum Gebrauch von Pestiziden rückt IPM (Integrated Pest Management / Integriertes Schädlings Management) als wirkungsvolle Methode zur Schädlingsbekämpfung immer mehr in den Fokus vieler Museen und Archive.

Konforme, leicht zu handhabende Fallen wie unsere L-Trap mit photoluminiszierenden Flächen, bieten wirkungsvolle Möglichkeiten Befall zu erkennen und zu kontrollieren. Ebenso spielen sog. M-Traps (mit Pheromonen) und S-Traps (mit Köder) eine wichtige und sehr wirtschaftliche Rolle beim Schutz von Objekten. Für größere Räumlichkeiten bietet sich beispielsweise unsere Insectron Fallen an, die bis 300 qm Räume effektiv abdecken können.

Von uns angebotene Artikel sind für zahlreiche, verschiedene Schädlinge geeignet, die für Museen, Sammlungen o. ä. zur Bedrohung werden können.
Dabei sind die Fallen frei von schädlichen Stoffen, die speziell das Umfeld in einem Museum belasten könnten. Setzen Sie die Produkte aus unserem IPM-Programm zum Monitoring spezifischer Schädlinge sowie zur Langzeit-Prävention ein.

Gerne beraten wir Sie individuell.

Seite:
  1. 1
  2. 2
In absteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2
In absteigender Reihenfolge

Bitte warten...

Produkte hinzugefügt

oder